Die 4 wichtigsten Schritte zur Verbreitung Ihres Produktkatalogs auf Google Shopping sind folgende:Erstellung eines Google Merchant Center-Kontos:

  • Erstellen Sie in einem ersten Schritt ein Google Merchant Center-Konto. Stellen Sie der Schnittstelle so viele Informationen wie möglich über Ihre E-Commerce-Website zur Verfügung.Vorbereitung des Produktfeeds.
  • Es hängt von der Vorbereitung des Produktfeeds ab, ob Ihr Produktkatalog freigeschaltet wird und geeignet ist. Sie müssen hierzu die vom GMC ausgegebenen Regeln respektieren, vor     allem bezüglich der obligatorischen Attribute, die jedes Produkt auszeichnen müssen (Kennzeichnung, Titel, Beschreibung, Herstellerreferenz, Link, Lieferbedingungen etc.). Hierzu kommen je nach der Art der Produkte noch optionale Attribute. Das Feed muss in einem kompatiblen Dateiformat aufbereitet werden (XML, CSV, TXT).Import des Produktfeeds
  • Der Import des Produktfeeds in das GMC erfolgt über eine Schnittstelle. Wählen Sie „Neuer Datenfeed“, geben Sie Ihrem Feed einen Namen und prüfen Sie, ob das richtige Zielland ausgewählt wurde.Segmentierung der Anzeigen
  • Die letzte Etappe besteht darin, Ihre Anzeigen zu segmentieren, um sie den auf Google Shopping verfügbaren Kategorien und Gruppen anzupassen. Diese aufwendige Arbeit ist nur ein einziges Mal durchzuführen und die Aktualisierungen werden in der Folge automatisch durchgeführt.

 

Nun kann Ihr Produktkatalog auf Google Shopping verbreitet werden! Um Fehler zu vermeiden und Ihr Leben leichter zu machen, können Sie auch einem Feedmanager mit diesen wesentlichen Schritten betrauen. Er versteht es, Ihren Produktkatalog an die Anforderungen von Google anzupassen.

4 600 Marken und Onlinehändler weltweit benutzen Lengow